Die Geschichte ist eigentlich gar nicht so aufregend, trotzdem finde ich, sie gehört erzählt, dann versteht jeder sofort, warum ich das mache :-) 

Mein Mann und ich suchten bei Hurnaus Roland in Peuerbach den Teppich für unser Stiegenhaus aus. Dabei wurde uns natürlich auch die Werkstätte gezeigt. Als ich dort das ganze Leder sah, fiel ich quasi in ein kleines "Schwärmkoma". Roland zeigte mir sämtliche Projekte an denen gerade gearbeitet wurde. Dabei bemerkte ich auch zwei große Kisten in einer Ecke! Natürlich wollte ich wissen, welche Schätze sich darin verbergen. Nebenbei kam ein "Das ist nur Abfall, der wird entsorgt!" Wenn ich Roland jetzt zu Wort kommen lassen würde, keine Ahnung, was er über diesen Moment alles erzählen könnte!

Ich wusste sofort, das konnte ich nicht zulassen und fragte ohne Zurückhaltung (wer mich kennt, im Eifer des Gefechts gibt es die bei mir nicht), ob ich den Inhalt haben könnte! Für Roland war das Restmaterial nichts Besonderes, aber ich war so glücklich (selbst als ich meinen Mann ansah, der in Gedanken schon die Hände über dem Kopf zusammenschlug). Wir räumten alles für Roland Unbrauchbare (WAR DAS EINE MENGE!!!!!) in mein großes Auto. Gut, dass wir die Kinder bei Oma gelassen hatten!!! Echtleder, Kunstleder, Stoffe, Mustermappen - alles nahm ich mit!! Zu Hause breitete ich alles aus und bemerkte erst jetzt wirklich, welche Schätze ich da vor mir liegen hatte. Ich begann zu sortieren, zu kombinieren, zu "ent"etikettieren, und vieles mehr! Jeder noch so schöne Zentimeter wurde aufgehoben. 

Durch eine besondere Mustermappe wurde schließlich die Idee der Clutch Taschen geboren!!! Die in sich gemusterten Kunstlederstücke waren so besonders, dass ich zu nähen begann, bis ich schließlich eine fast "perfekte" Tasche in Händen hielt!

Immer gerader, immer besser und immer ausgeklügelter wurden die Nähte. Ich zeigte die Taschen meiner Familie, meinen Freunden und Nachbarn. Die Rückmeldungen waren so positiv und motivierend, dass ich beschloss, weiter zu machen.

JEDE TASCHE WURDE ANDERS - ICH WAR VON MEINEM KÖNNEN FASZINIERT!

Jede freie Minute widmete ich meinen Stoffen, bis wieder etwas Unerwartetes passierte!

Eine Freundin rief mich an und wir quatschen über meine Clutches. Es dauerte nicht lange, bis sie mich besuchte. Sie wollte eine Clutch Tasche von mir, die sonst keiner hat!

DANKE liebe Anja! Durch dein Interesse an meiner kreativen Tätigkeit entstand die Idee der CLUTCH - IT - YOURSELF Partys! Die erste Party folgte bald.

IRENEW entstand quasi über Nacht! Ich wollte meinen Werkstücken einen Namen geben! Warum nicht den eigenen zur Marke zu machen?!?😍 Ab diesem Zeitpunkt war eine neue Leidenschaft geboren.

Mittlerweile gibt es schon über 100 I-renew Kreationen (Tendenz steigend), die in Österreich, Deutschland und eine mittlerweile auch in England getragen werden! Danke an alle, die meine Leidenschaft leben lassen, und denen die Verwertung von wirklich tollen Stoffen auch am Herzen liegt!